Handball

Handball: TG-Aktive starten mit Pokal-Niederlage in neue Saison

Die TG Handballer eröffneten am vergangenen Samstag mit dem Bezirkspokalspiel gegen den HC Lustenau der Aktiven die Saison 2017/18. Den Heimspieltag in der Gymnasium-Halle begannen die Jugendmannschaften.

Bezirkspokal: TG Bad Waldsee – HC Lustenau 20:29

Zum Pokalauftakt der Saison 2017/18 empfing die erste Mannschaft der TG Handballer die Gäste vom HC Lustenau. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein gutes Spiel, welches von Trainer Edi Mack von vornherein als Testspiel angesehen wurde. Der neue Mann an der Seitenlinie bei den TG Handballern fand nach erfolgreichen Jahren als Trainer in Vogt und Ravensburg zurück in die Kurstadt. Sein Team zeigte sich in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit engagiert und ließ den Gästen wenig Raum zur Entfaltung. Erst zehn Minuten vor der Pause brachen die Waldseer ein und die Gäste konnten einen Vorsprung von drei Toren herausspielen. Die TG hielt bis zum Halbzeitstand von 12:14 dagegen, doch der Start nach der Pause zurück ins Spiel wurde völlig verschlafen, so dass die technisch starken Lustenauer auf 12:18 davonzogen. Das neu formierte Team der TG Handballer zeigte in der zweiten phasenweise guten Handball und konnte auch starke A-Jugend Spieler in ihr Spiel einbinden. Doch am Ende war nichts gegen stets überlegene Lustenauer zu holen und so endete das Spiel verdient mit 20:29. Dennoch ein toller Handball Abend für die Zuschauer und für das Team – ein erster Test zum richtigen Zeitpunkt.

Für die TG spielten: Timo Lorinser(6 Tore/ davon 2 Siebenmeter), Fabian Bohnert (3), Julian Rettich (3), Dominik Hallanzy (2), Luca Zorell (2/1), Christoph Schmid (1), Christian Lachnmaier (1), Ferdinand Klingele (1), Yannick Nolte (1), Dennis Lutz, Michael Schröder, Marco Hebeisen, Simon Fischer.

A-Jugend: TG Bad Waldsee – TSV Laichingen 39:29

Ohne genau zu wissen wo man im Vergleich zu den anderen Mannschaften steht, ging es für die ältesten des Waldseer Jugendhandballs in die neue Spielzeit. Nach einer kurzen Vorbereitung nach den Ferien empfingen die Kurstädter zuhause den TSV Laichingen. Nach einer kurzen Abtastphase konnten die Waldseer das Zepter in die Hand nehmen und schnell einen Vorsprung herausspielen. Vor allem der Angriff überzeugte in dieser Phase durch schön herausgespielte Tore. Im Defensivverbund wurde gut verschoben und so konnten die Angriffsbemühungen der Gäste erfolgreich unterbunden werden. Zur Halbzeit stand ein 21:14 für die Hausherren auf der stark flackernden Anzeigetafel. In Durchgang zwei konnten die Gäste mithalten, so dass die Kurstädter bis zur 50. Spielminute den Vorsprung nicht ausbauen konnten. Erst in den letzten Minuten schafften es die TGler den Vorsprung etwas zu vergrößern. So konnten die A-Jugendlichen am Ende einen nie gefährdeten 39:29 Erfolg einfahren.

Für die TG spielten: David Miller (1 Tore/ davon Siebenmeter), Leon Kirn (3), Marco Hebeisen (10/1), Dominik Hallanzy (7), Jan Siering (1), Luca Zorell (9), Lukas Torresin, Jannis Rechner, Julian-Lukas Rettich (7/1), Maxime Cless (1)

B-Jugend: TG Bad Waldsee – Bad Saulgau 14:29

Auch für die Mannschaft der B-Jugend war es ein unsicherer Auftakt in die neue Saison. Zu Beginn war das Spiel ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die TG Handballer. Doch zur Mitte der ersten Halbzeit brachen die Hausherren ein und die Gäste nutzten konsequent ihre Chancen. Zur Halbzeit stand es dann bereits 7:14. Nach der Pauseging der Faden im Spiel der Waldseer völlig verloren und Saulgau zog Tor um Tor davon. Beide Teams lieferten sich ein spannendes Match, doch die Gäste ließen den Handballern der TG unter dem Strich keine Chance zu lassen. Das Spiel endete 14:29.

Für die TG spielten: Thomas Lachenmaier (4 Tore), Lukas Lehmann (3), Jan Siering (3/1), Micha Högn (1), Lorenz Michael Hummler, Dominik Beck, Derik Onet (3), Jannis Rechner, Lukas Torresin

C-Jugend: TG Bad Waldsee – TSG Leutkirch 21:30

Kein Auftakt nach Maß für die C-Jugend. Die Gastgeber der TG mussten in dieser Begegnung drei Stammspieler ersetzen. Trotzdem bot das Team der TG den körperlich stärkeren und von der Spielanlage her besseren Gegnern aus Leutkirch lange Paroli. In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft einen echten Vorteil herausspielen und es ging beim Stand von 9:10 in die Pause. Die Gäste starteten dann konzentrierter in die zweite Halbzeit und konnten sich einen knappen Vorsprung sichern. In einem umkämpften Spiel fiel die Entscheidung erst in der Schlußphase. Bis zehn Minuten vor dem Ende konnte sich keiner der Mannschaften einen entscheidenden Vorteil erarbeiten. Erst als am Ende bei den Waldseern die Kräfte schwanden und somit auch die Konzentration nachließ, gelangen den Gästen die entscheidenden Treffer. Mit einem acht Tore Lauf in den letzten Minuten des Spieles machten die Gäste alles klar und gewannen diese Partie deutlich mit 21:30 – wobei das Ergebnis nicht den tatsächlichen Leistungsunterschied zu hoch ausgefallen ist.

Für die TG spielten: Lars Siering (3 Tore), Max Kösler, Noah Rädle, Florian Buck, Moritz Gerster (1), Jens Fimpel, Jona Schmidberger (2), Paul Pestinger, Sven Gabele, Lukas Lehmann (15)

D-Jugend: TG Bad Waldsee – TSB Ravensburg 12:27

Den Auftakt für diesen Spieltag gab die Mannschaft der D-Jugend mit ihrer Partie gegen Ravensburg. Die Gäste legten auch sofort los und überraschten die Waldseer mit schnellem Konterspiel. Erst zur Mitte der ersten Halbzeit fand das Team der TG in ihr Spiel, doch den Rückstand aus der ersten Viertelstunde konnte es nicht mehr aufholen. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein lebhaftes Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Am Ende hat sich Ravensburg den deutlichen Sieg sichern können – Endstand 12:27.

Für die TG spielten: Linus Hilgn (1), Jörg Tokarev, Josy Schlotter, Raphael Emele, Paul Pestinger (1), Max Kösler (6), Jens Fimpel (2), Moritz Gerstner (2)

E-Jugend Spieltag in Vogt

Auch für die Jüngsten der TG Handballer startete die neue Runde am vergangenen Samstag. In gewohnter Manier trafen sich vier Mannschaften beim Ausrichter zum Dreikampf in Koordination, Parteiball und 4+1 im Kleinfeld. Das Team reiste nach Vogt und für viele Spieler war es die Premiere. Die Koordinationsübungen wurden gewohnt souverän gemeistert und im Parteiball und 4+1 zeigten sich sowohl Stärken als auch Schwächen im Vergleich mit den anderen Mannschaften. Das es am Ende keine direkte Wertung gibt, steht das Gemeinsame und der Spaß hier im Vordergrund.

(je)