Badminton

Badminton: Sieben TGler mit Top-Platzierungen beim Jugend-Hobbyturnier

Veröffentlicht

Mit Yannick Miller (U11), Nora Frick (U13), Luis Heßdörfer (U15), Anna Schmid (U15), Loris Velenosi (U17/U19), Patrycja Kukielka (U17/U19) und Celine Schwarz (U17/U19) standen beim Salemer Badminton Cup sieben Spielerinnen und Spieler der TG Bad Waldsee auf dem Siegertreppchen.

In der Vorrunde marschierten Nora Frick (U13) und Luis Heßdörfer (U15) ohne Niederlage an die Gruppenspitze ihrer jeweiligen Altersklasse und zogen so ins Finale ein. In einem spannenden Match mussten jedoch beide dem Gegner zum Turniersieg gratulieren und belegten so Platz 2. Desweiteren spielten Patrycja Kukielka und Celine Schwarz in der Altersklasse U17/U19 großartig. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ gewann Patrycja beinahe alle Spiele und beendete das Turnier, dicht gefolgt von Vereinskameradin Celine Schwarz, mit einem hervorragenden 2. Platz.

Ebenfalls in der Altersklasse U17/U19 spielte Loris Velenosi nach anfänglichen Startschwierigkeiten grandios und auch Yannick Miller (U11) überzeugte bei den Jüngsten. Beide TG-Spieler entschieden das kleine Finale um Platz 3 souverän für sich. Außerdem schlug sich Anna Schmid in der Altersklasse U15 im Modus „Jeden gegen Jeden“ wacker und belegte nach einem anstrengenden Turniertag ebenfalls Platz 3. Währenddessen verpasste Anna Müller in derselben Altersklasse mit Rang 4 nur äußerst knapp das Treppchen.

Die weiteren Teilnehmer der TG mussten neben zahlreichen Siegen auch die eine oder andere Niederlage verkraften und landeten so im guten Mittelfeld.

Die Platzierungen der TG im Überblick:

U11 Jungen
3. Yannick Miller

U13 Mädchen
2. Nora Frick

U15 Jungen
2. Luis Heßdörfer
8. Finn Göttel
11. Leo Straßner

U15 Mädchen
3. Anna Schmid
4. Anna Müller

U17/U19 Jungen
3. Loris Velenosi

U17/U19 Mädchen
2. Patrycja Kukielka
3. Celine Schwarz

Bericht und Foto: Sarah Schmid

Bild oben:
Die Turnierteilnehmer der TG
hinten (v. l.): Loris Velenosi, Patrycja Kukielka, Anna Schmid, Celina Schwarz, Leo Straßner, Luis Heßdörfer
vorne (v. l.): Raphael Kühndel (Trainer), Ralf Frick (Trainer), Yannick Miller, Nora Frick, Anna Müller, Finn Göttel und Sarah Schmid (Trainerin)