Aus den Abteilungen

Waldseer Triathleten in Lindau stark vertreten

Veröffentlicht

Konstantin Häcker setzt seine Siegesserie fort
150522_Lindau_Schwimmstart 150522_Lindau_Häcker

Man könnte schon von einer Vereinsmeisterschaft sprechen, so viele Athleten der fit4tri TG Bad Waldsee waren am vergangenen Sonntag beim 4. BMW Unterberger Triathlon in Lindau am Start. Der Lindauer Triathlon bietet mit seinen Wettkämpfen über die Olympische Distanz und die Mitteldistanz einen guten Einstieg in die Triathlonsaison. Dies nutzen viele Waldseer in den unterschiedlichen Distanzen. Dabei waren 62 Teilnehmer bei der Mitteldistanz und 106 Teilnehmer bei der Olympischen Distanz am Start.

Aufgrund des sehr kalten Bodensees musste für das Schwimmen auf das Schwimmbecken des Freibads ausgewichen werden. Nach dem schwimmen ging es mit den Radrennmaschinen auf einen sehr kleinen Rundkurs weiter, welchen die Athleten der Olympischen Distanz 6 mal und die Athleten der Mitteldistanz 9 mal zu überwinden hatten. Zu guter Letzt ging es auf die Laufstrecke an der traumhaften Kulisse des Bodensees entlang. Hier mussten ebenfalls mehrere Runden überwunden werden, bevor das Ziel in Sichtweite war. Hier hatten die Athleten der Olympischen Distanz 4 Runden und die der Mitteldistanz 6 Runden zu überwinden.

Der längere Wettkampf, die Mitteldistanz umfasste 1,5 km Schwimmen, 50 km Rad fahren und 15 km Laufen. Hier gingen für die fit4tri TG Bad Waldsee Bernhard Schad, Philipp Dudichum, Daniel Woitek und Karl Dachs an den Start. Mit starker Leistung im Wasser und schnellster Zeit auf dem Rad im Feld erreichte Bernhard Schad als erster Waldseer das Ziel und konnte sich den 3. Gesamtrang sichern. Dahinter folgte Philipp Dudichum, der ebenfalls mit sehr starker Radleistung glänzte. Er konnte den 11. Platz ergattern. Daniel Woitek und Karl Dachs fanden ebenfalls sehr gut ins Rennen und konnten mit einem 18. und einem 22. Platz abschließen. Für Dachs war dies der erste erfolgreiche Test für das bevorstehende Highlight, der Challenge Roth. Der Waldseer und Biberacher Thomas Maurer konnte einen starken 12. Platz erreichen.

Beim Olympischen Triathlon waren die Waldseer Konstantin Häcker, Helmut Neß und Jens Lehnen am Start. Der Wettkampf umfasste hier 1 km Schwimmen, 33 km Rad fahren und 10 km Laufen. Dabei konnte Konstantin Häcker seine Siegesserie souverän fortsetzten. Er konnte das Wasser schon an zweiter Stelle verlassen. Mit seiner Stärke auf dem Rad und beim Lauf standen ihm keine Hürden mehr im Wege den Sieg zu erreichen. Mit über 12 Minuten Vorsprung kam er so als Gesamt erster ins Ziel. Auch Jens Lehnen war schnell unterwegs. Er konnte durch konstant starke Leistung in allen drei Disziplinen einen starken 4. Gesamtrang erreichen. Das schnelle Waldseer Trio rundete Helmut Neß ab. Auch er landete unter den Top 10. Er war ebenfalls in allen drei Disziplinen konstant schnell unterwegs und konnte einen starken 7. Rang erreichen.

Ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Athleten der fit4tri TG Bad Waldsee. Wir sind auf den weiteren Saisonverlauf gespannt!