Aus den Abteilungen

Rebecca Müller und Marc Pfeilsticker sind Vereinsmeister 2015 der TG Turnabteilung

Rebecca_MüllerBad Waldsee (ps) Die Favoriten setzten sich vergangenes Wochenende beim vereinsinternen Kräftemessen der Turngemeinde durch. Über 250 Zuschauer versammelten sich in der Waldseer Gymnasiumhalle im Fanblock und wurden mit guten Leistungen belohnt.

Die Turnerinnen der Aktiven Klasse (14–16 Jahre) trainierten die letzten Wochen mit viel Fleiß auf ihren Kürwettkampf.
Rebecca Müller hatte an jedem Gerät die höchste Wertung und wurde verdient Vereinsmeisterin gefolgt von Anna Wieland und Katja Scheible.

An den sechs olympischen Geräten turnten die Aktiven der Bezirks- bzw. Kreisligamannschaft. Siegerehrung_F_AktiveDurch konstante und hochwertige Leistungen holte sich Marc Pfeilsticker erneut den Siegerpokal. Bedingt durch ihre Studiengänge trainieren Tobias Windberg und Fabian Buch in Konstanz, mussten jedoch Nachwuchsturner Yannick Naef den Vorrang einräumen. Unter anderem dank seiner gelungenen Barrenübung mit Moy und Salto Abgang sicherte sich Yannick Rang zwei vor Tobias, Fabian und den Jüngsten bei den Aktiven Johannes Bayer und Joseph Rehaag.Siegerehrung_M_Aktive

Ebenfalls in der Kür maßen sich die Damen der C-Jugend. Mit einer schön ausgearbeiteten Kür und dem höchsten Ausgangswert am letzten Gerät, dem Boden, erkämpfte sich Maren Lang den Sieg vor Tabea Wieland und Elena Wiest.

Ein Kopf an Kopf Rennen lieferten sich Etienne Barbeau und Nick Zorell in der C-Jugend. Am Schlussgerät Reck setzte sich Etienne vor Nick durch.

Bereits im ersten Durchgang waren die jüngeren Jahrgänge am Start. In der D-Jugend brachte ebenfalls das Reck die Entscheidung. Leon Voss verdiente sich mit einem Punkt Vorsprung vor Franz Rehaag den Pokal. Auf Rang drei folgte Lukas Barczyk.

Die Turnerinnen der E – D Jugend hatten fleißig ihre neuen Pflicht-Übungen trainiert. Somit waren sie gut vorbereitet und doch sehr aufgeregt, gegen die eigenen Kameradinnen anzutreten.
Die Nervosität ließen sie sich aber am Gerät nicht anmerken und alle turnten sehr konzentriert und sauber ihre Übungen.

In der D-Jugend freute sich Nena Neudhöfer über ihren Pokal, gefolgt von Isabel Blaut und Anastasia Urban. Unsicherheiten am Schwebebalken waren das Verhängnis der weiteren Turnerinnen.

In der E-Jugend ging es mit der Platzierung um die Ränge auf dem Podest ganz eng zu. Nur 0,2 Punkte lagen die Endergebnisse teilweise auseinander. Den Sieg sicherte sich Michelle Weber vor Emma Soika und Emelie Weber.

Olivier Barbeau (E-Jugend) dominierte vor allem am Boden und Pauschenpferd und holte sich vor Maximilian Koop den Titel. Den dritten Platz machte der jüngere Jahrgang der E-Jugend unter sich aus. Lennart Wieland durfte als dritter auf das Podest, gefolgt von Theo Klingele und Leon Malutin. Die Siebenjährigen der F-Jugend lieferten sich ebenfalls einen Zweikampf. Matthieu Barbeau hatte am Ende die Nase vorn und verwies Leon Spies auf den Vizeplatz.

Verdient gehen die Trainer und Turner in die kurze Weihnachtspause. Bereits im Januar stehen neue Aufgaben im Ligabetrieb der Aktiven an.

(Peter Scheible)