Aus den Abteilungen

Rabenschwarzer Tag für Handballer

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Handballer der TG Bad Waldsee am vergangenen Wochenende. Die Kurstädter mussten sich gegen die TG Biberach 3 mit 18:32 leistungsgerecht geschlagen geben. Viel schwerer als die Niederlage wiegen allerdings die Verletzungen zweier Leistungsträger. Beim Aufwärmen verletzte sich Torhüter Timo König schwer am Knie, weswegen das Spiel nach Notarzteinsatz um eine halbe Stunde verschoben werden musste. Während des Spiels zog sich dann Stefan Kauer ebenfalls am Knie einen Innenbandriss und Meniskusschäden zu. Beide werden auf lange Zeit ausfallen.

Unter den schwierigen Ausgangsbedingungen zeigten die Kurstädter von Beginn an äußerst schwache Konzentration. Das Debakel nahm daher schon in den ersten Minuten Gestalt an, da die Gastgeber sage und schreibe zehn Minuten für ihren ersten Treffer benötigten und in der Abwehr sich auch eklatante Fehler leisteten. Einzig Schlussmann Michael Gapp konnte seine Leistung voll abrufen und zeigte einige starke Paraden. Die erste Halbzeit verlief auch weiterhin äußerst einseitig und so ging es beim Stand von 4:17 in die Kabine.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Gastgeber vor, das Spiel wie ein Trainingsspiel zu sehen und wenigstens dem Publikum noch eine einigermaßen ansehnliche Leistung zu zeigen. Das Endergebnis war zu diesem Zeitpunkt ohnehin zweitrangig. Auch die Biberacher schalteten forthin den einen oder anderen Gang zurück und somit stand am Ende ein vollkommen verdientes 18:32 zu Buche.

Die Waldseer werden nun in der nächsten Woche versuchen, die Wunden zu lecken, zu alter Stärke zurückzufinden und gegen den TSB Ravensburg 2 wieder eine gute Leistung abzuliefern.

 

Für die TG Bad Waldsee spielten:

Michael Gapp (Torhüter), Philipp Menz (8/ davon 1 Siebenmeter), Ferdinand Klingele (3), Valentin Wolz (2), Stefan Kauer (2), Andreas Fehrenbach (2), Simon Fischer (1), Fabian Bohnert, Daniel Huchler, Daniel Gründler, Michael Schröder