Aus den Abteilungen

Erfolgreicher Start in die Nachwuchsliga Oberschwaben für TG Turner

Biberach (PS) Gute Podiumsplätze erkämpften sich die Waldseer Mannschaften vergangenen Sonntag in Biberach.
Die_Juengsten_beim Abschlusslauf
Zum Auftakt der Nachwuchsliga Oberschwaben galt es für 27 Mannschaften beim Kraft-Beweglichkeitswettkampf in 25 Übungen fleißig Punkte zu sammeln. Pro Mannschaft mit maximal sieben Turnern können fünf je Übung eingesetzt werden. Die besten drei Ergebnisse kommen in die Wertung. Volle Punktzahlen gab es beispielsweise für 40 Liegestütze, 20 Beinheber an der Sprossenwand oder den perfekten Spagat.
C-Jugend_bei_Siegerehrung

Am besten gelang dies den Turnern der MTG Wangen, die mit 1.309 Gesamtpunkten die Höchstleistung bei den Junioren aufstellten. Die drei Waldseer Fabian Buch, Yannick Naef und Tobias Übelhör holten mit Matthias Hecht aus Altshausen 824 Punkte und Platz sechs.

Über Rang zwei freuten sich die C-Jugendlichen mit 710 Punkten. Bester Punktelieferant nach einem Biberacher Turner war Phil Branz, gefolgt von Joseph Rehaag, Johannes Bayer und Matti Zell. Auch bei den C-Jugendlichen setzte sich die MTG Wangen durch.

Richtig breit auf dem Podest machten es sich die Nachwuchsturner der Ligagemeinschaft Biberach-Bad Waldsee in der D-Jugend. Hinter dem TSV Ailingen (1001 Punkte) lag die erste Mannschaft um Etienne Barbeau, Philipp Halder und Nick Zorell mit 714 Punkten auf Rang zwei vor der zweiten Mannschaft auf dem Bronzerang. Allein Franz Rehaag steuerte mit großem Engagement ein Drittel der Punkte zu insgesamt 637 bei. Weitere Stützen der jüngeren zweiten Mannschaft waren neben zwei Biberacher Turnern Leon Voss, Lennart Weiß und Aaron Steinhauser

Drei Jahrgänge umfassten die 12 Mannschaften der E-Jugend. Ungefährdeter Sieger mit 923 Punkten wurden die Allgäuer Turner vom TV Eisenharz. Mit 528 Punkten erreichten die Neun- und Achtjährigen der ersten Waldseer Mannschaft Platz fünf. Ihren ersten Wettkampfeinsatz erlebten einige Siebenjährige. Mit Aufregung und Eifer gingen die Jüngsten an die Übungen, um Erfahrungen zu sammeln. Belohnt durch Süßigkeiten bei der Siegerehrung war dann auch die Platzierung (Rang 12) weniger wichtig. Spaß hatten alle dabei und vermutlich am Tag danach einen schönen Muskelkater.

Den Abschluss der Nachwuchsliga bilden zwei Kürwettkämpfe im November.
Ergebnisse in der pdf: Ergebnis-Liste_1WK

Peter Scheible